Unser nächstes Projekt "Es-Dur: die Feierliche"

am 18. und 19. November 2017 

Beethoven, Symphonie Nr. 3, Es-Dur "Eroica"

Beethoven urteilt über seine Symphonie aus dem Jahre 1806:
"Diese Symphonie, die über das gewohnte Maß ausgedehnt ist, möge lieber kurz nach Beginn, als gegen das Ende einer musikalischen Veranstaltung angesetzt werden, etwa nach einer Ouvertüre, einer Arie oder einem Konzert. Sie würde sonst, wenn der Zuhörer von dem Vorhergegangenen bereits ermüdet ist, von ihrer Wirkung verlieren."  

Die "Eroica" gilt als die erste große Symphonie der Musikgeschichte. Sie bricht mit den Klangerscheinungen der damals gebräuchlichen symphonischen Werke, u.a. durch Erweiterung der Form, harmonische Neuerungen, rhythmische Kühnheiten (Gegenrhythmus), neue leidenschaftliche Tonsprache u.v.a.m.
Lassen Sie sich überraschen! 

Schubert, Messe Es-Dur

Die Es-Dur-Messe entstand im Juni und Juli des letzten Lebensjahres Schuberts 1828. Wie viele andere seiner großen Spätwerke hat Schubert sie nie gehört. Sie wurde erst 1829 in Wien erstmalig aufgeführt und erst durch Johannes Brahms 1862 wurde ihr musikalischer Wert sichtbar gemacht

Schubert soll über das Werk gesagt haben, er habe »das Höchste in der Kunst« angestrebt.

Diese Messe ist Schuberts längste und größte Messe, auch in der Besetzung. So tritt zu den üblichen vier Vokalsolisten ein zweiter Tenor hinzu, außerdem verlangt Schubert Hörner, Trompeten sowie Posaunen. Letztere hat Schubert, wie überlieferte Aussagen belegen, besonders geliebt. So werden weite Teile der Messe ohne Streicher nur von den Bläsern begleitet, wenn nicht der Chor gar a cappella singt.
Sie hören harmonische Wendungen und Klänge, die in ihrer Modernität bis weit in das 20. Jahrhundert hinein ragen!  

*Nicht nur der Charakter der Tonart Es-Dur ist feierlich sondern auch der Anlass für das Kammerorchester Collegium Musicum Frankfurt, das mit diesem Konzert sein 50-jähriges Bestehen feiert.

 

Konzertorte und Zeiten

Samstag, 18. November 2017, 19.30 Uhr, Heilig-Geist-Kirche in Frankfurt, Börneplatz

Sonntag, 19. November 2017, 19.00 Uhr, St. Martinus in Hattersheim, Erbsengasse 3


Im Vorverkauf erhalten Sie ab Mitte April 2017 hier unsere Konzertkarten:

      • Ffm-Bornheim                        • Ffm-Sachsenhausen
        Merian-Apotheke                       Hans-Thoma-Apotheke
        Berger Str. 48                           Schweizer Str. 23
        (direkt am Merianplatz)

      • Ffm-Bockenheim                     • Ffm-Innenstadt
        Buchhandlung Libretto               Adler-Apotheke
        Mühlgasse 3                              Liebfrauenberg 33

Falls Sie Karten reservieren möchten, melden Sie sich bitte
telefonisch unter: 069 / 62 19 54 oder
schreiben Sie an: karten@remove-this.fsg-chor.de

Unser nächstes Konzert

Schubert Messe in Es-Dur

Mitwirkende:
Frankfurter SingGemeinschaft
Kirchenchor St. Martinus, Hattersheim
Kammerorchester Collegium Musicum Frankfurt

Leitung:
Jens-Uwe Schunk